Raumkonzept

Konzipiert für eine vierzügige Grundschule,
befinden sich die Klassenzimmer im 1. Stock des Hauptgebäudes,
während die Verwaltungs- und Fachräume im Erdgeschoss sind.

Auch Mensa und Kindertagesstätte finden sich im Erdgeschoß des Gebäudes.

Steigende Schülerzahlen führten dazu, dass das Schulgebäude mit 16 Klassenzimmern im Jahr 2018 durch einen Pavillon im Pausenhof erweitert werden musste.
Dort sind nun weitere vier Klassenzimmer um eine Lerninsel gruppiert.

Eine lichtdurchflutete Aula empfängt die Kinder und die Besucher. Sie wird genutzt für schulische Veranstaltungen wie Elternabende und Fortbildungsveranstaltungen. Außerdem finden dort für den Stadtteil externe Konzerte und Vorträge statt.

Über vier getrennte Treppenhäuser gelangen die Kinder in ihre Klassenzimmer.
Gänge werden als Lernräume ebenso genutzt, wie die zwischen den Klassenzimmern liegenden Lerninseln.
Dort stehen Kindern und Lehrern von vier anliegenden Klassen Smartboard, Beamer und Dokumentenkamera zur Verfügung.

Glastüren und Glaselemente ermöglichen transparentes und kooperatives Lernen.

Flexibles Mobiliar kann von Lehrern wie Kindern der jeweiligen Lernsituation angepasst werden.

Im Erdgeschoss finden sich die Fachräume:
Musikraum, Räume für Werken und Textiles Gestalten und Computerraum werden von den Klassen im Fachunterricht genutzt.

Sicherlich eine Besonderheit des Bildungshauses Westpark ist die Einrichtung eines Meditationsraums, in dem sowohl Religionsstunden, als auch religiöse Feiern, z.B. in der der Adventszeit stattfinden können.

Die LeseInsel als Teil der Stadtbücherei Augsburg versteht sich als Angebot an die Familien des Stadtteils.
Das Sortiment umfasst hauptsächlich Kinderliteratur und -CDs.

Seminarräume werden genutzt für Lehrerfortbildungen, die Ausbildung von Lehramtsanwärtern und die Kooperation mit der Universität Augsburg.